Das Zeitalter der Dummheit – warum tun wir nichts?

Diese britische Doku-Drama erschien 9 Jahre vor der Entstehung von Fridays for Future unter dem Titel „The Age of Stupid“.

Die fiktive Rahmenhandlung spielt in einem möglichen Jahr 2055. Der Klimaschutz wurde in dieser Zeitlinie nicht ernstgenommen. So wurde die aktuelle Klimakrise zur Klimakatastrophe. Die Gletscher sind abgeschmolzen und viele Länder unbewohnbar geworden, um nur einige Beispiele zu nennen. Außerdem wurde alle noch erhaltenen Kunstwerke der Menschheit in ein sicheres Archiv auf dem Meer verbracht. Dort sind auch alle noch erhaltenen Filme gespeichert.

Diese werden nun vom Archivar gesichtet. Er will verstehen, warum niemand etwas gegen den Klimawandel tat als noch Zeit dazu war und weshalb diejenigen nicht ernst genommen wurden, die die Gefahr schon damals erkannten. Ob er zu einem zufrieden stellenden Ergebnis kommen wird? Und wozu soll das Ganze noch gut sein?

Wie eingangs erwähnt, ist die Rahmenhandlung rein fiktiv. Nichts davon muss so eintreten. Die darin gesichteten Filmclips sind jedoch alle echt. So sollte uns der gesamte Film zu denken geben.

Bemerkenswert ist außerdem, dass er 2009 erschien, also fast ein Jahrzehnt vor dem Beginn der Klimastreiks. Dennoch vermittelt er bereits vieles, was Fridays for Future heute fordert.

Offizielle Website (englisch)

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mehr...